Zum Hauptinhalt springen

Eine fröhliche Ostereiersuche in der Bibliothek

Die Bibliotheken – die meisten jedenfalls – haben das an sich, dass sie ziemlich viele Bücher haben ;-) Das Wiederfinden anhand von einzelnen Informationen gehört somit zu einer der Hauptaufgaben dieser Einrichtungen. Egal, wofür man sich entscheidet: für eine Aufstellung nach Titel, nach Thema, laufender Nummer oder einer zufällig ausgewählten Nummer (wohl eher selten) – muss man die Systematik konsequent anwenden und für den Benutzer nachvollziehbar gestalten. Beides ist keine einfache Aufgabe.

Weiterlesen

Was ist die Leistung der Informationswissenschaftler? Zwei Beispiele aus dem Netz.

Viele Menschen können zwischen Informatik und Informationswissenschaft nicht unterscheiden. Dies ist nicht neu. Manchmal heißt die Infowiss auch Kommunikationswissenschaft, weil der Schwerpunkt mehr auf den Austausch von Informationen gelegt wird. Auch die Kommunikation gehört zu Informationswissenschaft. Genau hier kann die Informationswissenschaft wertvolle Dienste leisten, die man bei den Informatikern oder BWLern vergeblich sucht. Dies wird an zwei Beispielen besonders deutlich.

Weiterlesen

Typo3 (4.5) – das Fazit

Von vielen Seiten hört man, dass Typo3 so toll wäre, weil es so viel bietet und so gut erweiterbar ist. Solange die Aussagen sehr allgemein gehalten werden, stimmen sie auch. Sobald es es genauer wird, muss man einiges einschränken.Weiterlesen

Mehr Server-Schutz durch fail2ban

Seit einiger Zeit verfolgen mich logcheck mails mit Zeilen wie dieser:

Jul 25 21:59:06 hostname saslauthd[3115]: pam_unix(smtp:auth): authentication failure; logname= uid=0 euid=0 tty= ruser= rhost=

oder dieser:

Jul 25 21:34:16 hostname postfix/smtpd[13745]: warning: SASL authentication failure: All-whitespace username.

Während die zweite auf eine ganz bestimmte Kombination aus einem Postfix-Konfigurations-Problem mit bestimmten SMTP-Clients hinweist, bedeutet die erste, dass jemand mit falschen Login-Daten versucht, meinen Server als Spam-Bot zu nutzen.Weiterlesen

Typo3 (v 4.5) – Lust und Frust

Seit Neuestem darf ich mich näher mit Typo3 beschäftigen. Bisher kannte ich es als Systemadministrator (Updates, Dateien und Datenbanken) oder von Vorführungen der Kollegen im Studium. Jetzt kommt das Administrieren bzw. der Aufbau hinzu. Das etwas seltsame TypoScript, Extensions & Co begleiten mich Tag für Tag. Manchmal freut man sich, was alles geht und manchmal ist man der Verzweiflung nahe, weil man die einfachsten Aufgaben nicht „einfach so“ erledigen kann. Für die Leidensgenossen und alle Interessierten stelle ich einige Erkenntnisse hier kurz zusammen.Weiterlesen

Zeichensätze der Bibliotheken

Unter den Zeichensätzen, die heutzutage verwendet werden, hat sich vor allem Latin-1 (-2 etc) – eigentlich ISO-8859-1 – und das neue Unicode-Untertyp UTF-8 durchgesetzt. Dennoch existieren viele exotische Zeichensätze, die entweder nur einige Sprachen abdecken (wie KOI8-U für Ukrainsch) oder nur an bestimmten „Orten“ zum Einsatz kommen. Dazu gehören auch die Zeichensätze in den Bibliotheken.Weiterlesen